Schritte zur Realisierung des Weltzukunftsrats

27.10.2006

Vortrag und Diskussion an der TUHH

Professor Herbert Girardet ist am Montag, 30. Oktober, zu Gast in der TUHH. Der weltweit gefragte Experte zum Thema "Nachhaltigkeit" wird um 18.15 Uhr im Rahmen der Reihe "Impulse" auf Einladung der TUHH sowie des Wirtschaftsvereins für den Hamburger Süden einen Vortrag im Audimax II, Denickestraße 22, halten. Thema: "Von ‚lokal’ zu ‚global’: Schritte zur Realisierung des World Future Council."
Girardet zählt zu den Förderern der - vor fünf Jahren von Jakob von Uexküll ins Leben gerufenen - Initiative zur Gründung eines Weltzukunftsrates mit Sitz in Hamburg. Dieser Initiative haben sich eine Reihe Prominenter angeschlossen. Zu den ersten Ratsmitgliedern gehören u.a. die Menschenrechtlerin Bianca Jagger, der französische Wirtschaftswissenschaftler und Politiker Giscard D’Estaing, der Atomphysiker Hans-Peter Dürr. Im Rahmen der Vorbereitungen zur Gründung des Weltzukunftsrates wurden auch mit dem Präsidenten der TUHH, Prof. Dr.-Ing. Edwin Kreuzer, Gespräche geführt.
Im Anschluss an den Vortrag werden die Professoren Kreuzer, Girardet und Albrecht Wagner, Vorsitzender des Direktoriums des Deutschen Elektronen- Synchrotrons DESY, auf einer Podiumsdiskussion die Perspektiven und Chancen des Weltzukunftsrates erörtern. Die Moderation übernimmt der Hamburger Investmentbanker Claus Grossner, Grossforschungs-und Informationsbureau Grossner GmbH.

Zu Beginn der "Impulse"-Veranstaltung wird traditionell der Diplompreis der Stiftung zur Förderung der TUHH verliehen. Die mit 1500 Euro dotierte Auszeichnung erhält in diesem Jahr der Karlsruher Till Brüggemann für seine herausragende Diplomarbeit auf dem Gebiet der Lebensmittelindustrie. Brüggemann hat umfassende Untersuchungen zur Haltbarkeit von Lebensmitteln durchgeführt. Aufgrund der Ergebnisse seiner Diplomarbeit am Institut für Verfahrenstechnik der TUHH, die in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Schwartau erfolgte, wird es künftig möglich sein, das Haltbarkeitsdatum von Lebensmitteln, zum Beispiel von Müsliriegeln, genauer zu bestimmen.


TUHH - Public Relations Office

Fax: +49 40 428 78 2366