TUHH ist RoboCup-Weltmeister im Mixed Team in Japan

03.08.2017

Team HULKs
Team HULKs
Foto: HULKs

Das Roboter-Fußball-Team HULKs der Technischen Universität Hamburg (TUHH) gewinnt den Weltmeistertitel in der Kategorie „Mixed Team“ auf der internationalen 21. RoboCup Weltmeisterschaft 2017 in Nagoya, Japan. Gemeinsam mit dem Team B-Human vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz und der Universität Bremen setzten sich die kleinen Roboter im Finale im Elfmeterschießen gegen die Konkurrenten durch. Die internationalen Major Ligen sind die RoboCup-Ligen für die Forscher, Wissenschaftler und Studierenden und fanden vom 27. bis 31. Juli statt.

Foto: HULKs

Der RoboCup ist der führende und vielseitigste Wettbewerb für intelligente Roboter und eines der international bedeutendsten Technologieevents in Forschung und Ausbildung. Die Weltmeisterschaft der Roboter vereint interdisziplinäre Problemstellungen – unter anderem aus den Themenbereichen Robotik, Künstliche Intelligenz, Informatik, Elektrotechnik sowie Maschinenbau. Als zentrale Disziplin spielen Roboter in verschiedenen Ligen Fußball. In den letzten Jahren sind weitere visionäre Anwendungsdisziplinen wie intelligente Roboter als vielseitige Helfer bei Rettungseinsätzen, im Haushalt und in der industriellen Produktion hinzugekommen.

Das deutsche Regionalkomitee RoboCup fördert die RoboCup-Initiative in Deutschland durch die Organisation von lokalen Wettbewerben (RoboCup German Open), der Durchführung von Qualifikationen für den internationalen Wettbewerb und der Vernetzung der in Forschung und Lehre aktiven Gruppen.

RoboCup 2017: www.robocup2017.org
RoboCup: www.robocup.org
Deutsches Regionalkomitee RoboCup: www.robocup.de


TUHH - Pressestelle
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366

Bildmaterial im Original