Woher kommt der grüne Strom? Sommercamp Elektrotechnik 2017 an der TUHH

18.07.2017

Faszination Elektrotechnik: Die TUHH lädt Schülerinnen und Schüler ein zum Sommercamp vom 21. bis zum 25. August 2017
Faszination Elektrotechnik: Die TUHH lädt Schülerinnen und Schüler ein zum Sommercamp vom 21. bis zum 25. August 2017
Foto: TUHH/Martin Kunze

Was ist eigentlich eine elektromagnetische Welle? Wie genau erzeugt man Strom aus Windenergie? Auf welche Weise orientieren sich Fledermäuse mit Ultraschall? Wie kommen Sprache, Musik und Videos per Funk in mein Handy? Das ist nur ein kleiner Teil der Fragen, die im diesjährigen Sommercamp Elektrotechnik an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) behandelt werden. Beteiligt sind dabei von Seiten der TU die Institute für Theoretische Elektrotechnik (Prof. Schuster), Elektrische Energietechnik (Prof. Becker), Nachrichtentechnik (Prof. Bauch) und Mikrosystemtechnik (Dr. Hingst). Die TUHH ist Mitglied im Cluster Erneuerbare Energien Hamburg und bietet Schülern diesen Sommer einen Tag mit Vorträgen und Experimenten zum Thema „Energie, Wind und Mobilität“.


Radiomusik im Physikunterricht – ein Experiment ist geglückt. Zufrieden lauschen die Schüler den Klängen eines kleinen Radios, angetrieben durch Windenergie. Ein Miniwindrad mit einem kleinen Ventilator steht unmittelbar daneben. Die Bauteile dafür sowie das kleine Radio gehören zu einem Experimentierkasten für Erneuerbare Energien. Durch eigene Experimente lernen die Schüler, wie Erneuerbare Energie entsteht. Die Veranstaltung findet vom 21. bis zum 25. August 2017 an der TUHH statt und widmet sich jeden Tag einem speziellen Thema von „Strom und Welle“ über „Energie, Wind und Mobilität“, „Schaltung und Steuerung“ bis zu „Nachricht und Information“. So wird ein breites Spektrum an spannenden und ganz unterschiedlichen Gebieten der Elektrotechnik präsentiert.
Neben der Vermittlung wichtiger Grundlagen kommt dabei auch die Praxis nicht zu kurz: Bei verschiedenen „Hands On“-Experimenten können die Schülerinnen und Schüler das erworbene Grundwissen gleich am selben Tag in die Praxis umsetzen. So bauen sie einen Fledermausdetektor und untersuchen mithilfe von Simulationen am Computer das Verhalten von elektrischen Feldern und Netzwerken. Außerdem erfahren sie, wie ihr Handy die Sprache in Bits und Bytes umwandelt. Abgerundet wird das Sommercamp durch Exkursionen: Ein spannender Blick hinter die Kulissen des Kraftwerks Moorburg gehört ebenso dazu wie ein Besuch bei der Firma SICK AG, wo man Details zur Funktionsweise verschiedener Mess-Sensoren (z.B. von Laserscannern) erfährt. Das Sommercamp Elektrotechnik bietet den Schülerinnen und Schülern also zahlreiche theoretische und praktische Einblicke in die faszinierenden Anwendungsfelder der Elektrotechnik.

Technik erfahr- und erlebbar: Das TUHH-Sommercamp Elektrotechnik 2017
Technik erfahr- und erlebbar: Das TUHH-Sommercamp Elektrotechnik 2017
Foto: Faszination Technik Club


Die Anmeldung zum Sommercamp geht über: www.faszination-fuer-technik.de.Schüler können sich einzeln oder als Klasse bis Mitte August 2017 für das Sommercamp Elektrotechnik anmelden.Über das EEHH-ClusterSeit der Gründung 2011 haben sich über 190 Mitgliedsunternehmen und -institutionen aus der Metropolregion Hamburg im Cluster Erneuerbare Energien Hamburg (EEHH-Cluster) zusammengeschlossen. Ziel ist es, in diesem Netzwerk die Kompetenzen der Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Institutionen zu bündeln und die Zusammenarbeit im Bereich der Erneuerbaren Energien zu stärken und zu fördern. Ein Schwerpunkt des EEHH-Clusters bildet die Windenergie an Land und See.Weitere Informationen zum Cluster: www.eehh.de

See also: www.faszination-fuer-technik.de


TUHH - Public Relations Office
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Phone: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366

Full size pictures