TUHH-Student von Hamburger VDI ausgezeichnet

15.06.2017

Foto: TUHH/Hoffmann

Lando Hoffmann, Maschinenbau-Student der Technischen Universität Hamburg (TUHH), erhält den 2. Preis des Hamburger Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) für seine Bachelorarbeit. Der Nachwuchswissenschaftler hat die Jury mit seiner herausragenden Arbeit im Bereich Produktionsmanagement und -technik überzeugt. Der Preis des VDI ist mit 1.000 Euro dotiert. Es werden bis zu drei Preise in einer Gesamthöhe von 3.000 Euro vergeben.

Lando Hoffmann beschäftigte sich in seiner Bachelorarbeit mit der „Simulation der Delaminationsentstehung in vorgeritztem Faser-Kunststoff-Verbund“. Vorritzen bezeichnet das Einbringen einer flachen Kerbe in die Materialoberfläche und hat sich als eine mögliche Maßnahme zur Verhinderung von Delamination herausgestellt. „Delamination“ meint das Ablösen von Schichten und stellt eine besondere Herausforderung im mechanischen Trennvorgang, der Zerspanung, von Faserverbundwerkstoffen dar. Der 26-Jährige untersuchte in seiner Arbeit den Zerspanvorgang von vorgeritztem Faser-Kunststoff-Verbund in einer numerischen Simulation. Dafür verwendete er die sogenannte „Finite-Elemente-Methode“. Mit dieser können physikalische Vorgänge simuliert werden, deren Verlauf sich nicht oder nur sehr aufwendig mit anderen Mitteln bestimmen lässt. Hoffmann verglich die Ergebnisse aus Simulation und Versuch und kam zu dem Ergebnis, dass das Vorritzen wesentliche Auswirkungen auf die Entstehung von Delamination hervorruft. Der gebürtige Hamburger studiert im 4. Semester an der TUHH. Zur Zeit absolviert er ein Auslandssemester in Südkorea an der Seoul National University.

Der Hamburger Bezirksverein e.V. im Verein Deutscher Ingenieure (VDI) verleiht den „Hamburger VDI-Preis“ dieses Jahr bereits zum 27. Mal an junge Ingenieurinnen und Ingenieure, die ihr Studium mit einer hervorragenden Master- oder Bachelorarbeit abgeschlossen haben. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden im Rahmen eines Festaktes geehrt.


TUHH - Pressestelle
Felicia Heymann
E-Mail: felicia.heymann@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3558
Fax: +49 40 428 78 2366

Bildmaterial im Original