TUHH-Ringvorlesung: Stromwende – Herausforderungen aus Sicht eines Übertragungsnetzbetreibers.

Vortrag von Carsten Lehmköster (Amprion) am Mittwoch, 14. Juni, 17 Uhr

12.06.2017

Carsten Lehmköster
Carsten Lehmköster
Foto: privat

Klimaziele und Energiepolitik verändern Kraftwerksparks ebenso wie die Energienachfrage – und infolge dessen die Versorgungssituation hierzulande wie in Europa. So werden etwa in Norddeutschland weiter Windkraftanlagen on- und offshore errichtet, die erhebliche Energiemengen in die Netze einspeisen, während gleichzeitig die Kernkraftwerkwerke im Süden vom Netz gehen. Die Folge: Der Transport- und damit der Netzausbaubedarf steigen. Wie der Netzausbau gelingen kann, welche Rolle den Übertragungsnetzbetreibern dabei zukommt und wie Überbelastungen im Stromnetz behoben und anfallende Kosten nachhaltig gesenkt werden können? Diese Fragestellungen thematisiert Carsten Lehmköster, Leiter Regulierungsmanagement beim Übertragungsnetzbetreiber Amprion, in seinem Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Stromversorgung im Wandel“ an der Technischen Universität Hamburg (TUHH).

Was? Ringvorlesung „Stromversorgung im Wandel“: Stromwende – Herausforderungen aus Sicht eines Übertragungsnetzbetreibers
Wer? Carsten Lehmköster, Leiter Regulierungsmanagement der Amprion GmbH
Wann? 14. Juni, 17 Uhr
Wo? TUHH, Hörsaal 0506, Gebäude K, Erdgeschoss (Dernickestraße 15)


TUHH - Pressestelle
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366

Bildmaterial im Original