TUHH-Ringvorlesung: Systemdienstleistungen durch erneuerbare Energien – Was ist möglich? Vortrag von TUHH-Professor Christian Becker am Mittwoch, 10. Mai, 17 Uhr

09.05.2017

TUHH-Professor Christian Becker.
TUHH-Professor Christian Becker. Foto: TUHH

Die Ringvorlesung „Stromversorgung im Wandel“ an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) geht weiter: Der kommende Vortrag mit dem Titel „Systemdienstleistungen durch erneuerbare Energien – Was ist möglich?“ thematisiert das systemtechnische Zusammenspiel von Erzeugern, Verbrauchern und Netzen in der Entwicklung der Stromversorgung und die damit verbundenen Herausforderungen.

Systemdienstleistungen sind wichtiger Bestandteil einer sicheren elektrischen Energieversorgung. Sie sind das Werkzeug der Netzbetreiber, um Größen wie etwa Frequenz, Spannungen und Belastungen des Stromnetzes innerhalb der vorgeschriebenen Grenzwerte zu halten. In der Vergangenheit haben hauptsächlich konventionelle Kraftwerke ihren Beitrag dazu geleistet. Im Zuge der Energiewende müssen Betreiber regionaler Stromnetze nun zusätzlich Systemdienstleistungen erbringen.

Was? Ringvorlesung „Systemdienstleistungen durch erneuerbare Energien – Was ist möglich?“

Wer? Professor Christian Becker, Leiter des TUHH-Instituts für Elektrische Energietechnik

Wann? 10. Mai 2017, 17 Uhr

Wo? TUHH, Hörsaal 0506, Gebäude K, Erdgeschoss, Denickestraße 15, 21073 Hamburg


TUHH - Pressestelle
Felicia Heymann
E-Mail: felicia.heymann@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3558
Fax: +49 40 428 78 2366

Bildmaterial im Original