Wasserstofftag an der TUHH – Expertengespräche und Probefahrten am 26. April 2017

21.04.2017

Foto: TUHH/S. Drünert

Wasserstoff gilt als grüner Energieträger der Zukunft. Was damit heute bereits möglich ist, welche Trends sich auf dem Gebiet national und international abzeichnen und welche Potenziale in der Technologie stecken – all das ist Inhalt des Wasserstofftages an der Technischen Universität Hamburg (TUHH). Bei diesem 10. H2-Event des internationalen Industrieverbundes IPHE (International Partnership for Hydrogen and Fuel Cells in the Economy) wird ein Überblick über die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie gegeben.

„Für viele ist Wasserstofftechnologie noch Zukunftsmusik“, sagt Professor Martin Kaltschmitt, Leiter des gastgebenden TUHH-Instituts für Umwelttechnik und Energiewirtschaft. „Am Wasserstofftag können sich Studierende und Interessierte über den aktuellen Wissensstand und die Perspektiven dieser spannenden und zukunftsträchtigen Technologie informieren, internationale Experten treffen und gleichzeitig live erleben, was bereits alles möglich ist.“ So werden etwa Michael Mills vom US-amerikanischen Energieministerium sowie Masataka Kadowaki, Vorstand der japanischen Wirtschaftsförderorganisation NEDO (New Energy and Industrial Technology Development Organization), über die Entwicklungen in ihren Ländern informieren. In einem zweiten Block stehen dann Konzepte und Strategien für die Nutzung des kohlenstofffreien Energieträgers in Deutschland und Hamburg im Fokus – bevor Studierende selbst mit einem von zwei Wasserstoff-Fahrzeugen probefahren können.

Anmeldung unter iue@tuhh.de
Weitere Informationen unter www.tuhh.de/iue/aktuelles.html

Was? Wasserstofftag an der TUHH
Wann? 26. April 2017, 8.30 bis 14 Uhr
Wo? TUHH, Gebäude H, Raum 0.16


TUHH - Pressestelle
Sabrina Knoll
E-Mail: sabrina.knoll@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3558
Fax: +49 40 428 78 2366

Bildmaterial im Original