Girls’Day am 27. April an der TUHH: Viel Spaß an der Forschung

26.04.2017

Grafik: Girls'Day 2017

Wissenschaft und Technik hautnah erleben: Am 27. April 2017 empfängt die Technische Universität Hamburg (TUHH) mehr als 100 Mädchen zum Girls’ Day. Einen Tag lang können sich Schülerinnen der Klassen 6 bis 9 über natur- und ingenieurwissenschaftliche Arbeitsfelder informieren. Mehr als ein Dutzend Einrichtungen, Arbeitsbereiche und Institute der TUHH öffnen dem Forscherinnennachwuchs die Türen. Alle Plätze für den Girls’Day 2017 an der TUHH sind ausgebucht.

Aus erster Hand berichten Studierende über ihre vielfältigen Studiengänge, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler geben eine Einführung in ihre spannenden Forschungsprojekte. Für die Schülerinnen stehen Seminare, Vorträge und Workshops zu Themen wie Schiffsimulation, Lasertechnik, Unternehmensgründung, Chemie im Alltag, Gesetze der Bodenmechanik oder Robotik auf dem bunten Programm. Zudem wird das interdisziplinäre Bachelorprojekt „Konstruktion und Fertigung eines Luftschiffantriebes“ anhand praxisorientierter Beispiele präsentiert. Nebenbei erhalten die Teilnehmerinnen auch Einblick in die Räumlichkeiten und Labore der TUHH und damit in den Arbeitsalltag von Forschenden. Belohnt werden die jungen Wissenschaftsinteressierten mit einer Teilnahmebescheinigung.

Seit 2001 öffnen Unternehmen, Betriebe, Hochschulen und Labore einmal im Jahr ihre Türen zum Girls’Day-Mädchen-Zukunftstag. Mädchen sollen so an die Ausbildungsberufe und Studiengänge in IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik herangeführt werden, in denen Frauen bis heute selten vertreten sind. Parallel findet jeweils ein Boys’Day statt, an dem Jungen soziale Berufe kennenlernen können.


TUHH - Pressestelle
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366

Bildmaterial im Original