Internationales Kick-Off Meeting des EU-finanzierten Bildungsprojektes MILETUS an der TUHH

06.02.2017

Foto: TUHH/G. Geringer

Das Bildungsprojekt Students' Mobility Capacity Building in Higher Education in Ukraine and Serbia – kurz MILETUS startete in der vergangenen Woche mit einem Kick-Off Meeting an der Technischen Universität Hamburg (TUHH). Es nahmen 26 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus fünf Ländern teil. Das TUHH-Institut für Logistik und Unternehmensführung übernimmt die Projekt-Koordination. Das Bildungsprojekt wird von der EU gefördert und hat eine Laufzeit von drei Jahren.

Zu Gast waren Vertreter der Aalborg Universität aus Dänemark und der Politecnico di Milano aus Italien sowie von vier ukrainischen, drei serbischen Universitäten und einer serbischen Bildungseinrichtung. Darüber hinaus waren aus der Ukraine und Serbien Vertreter der Ministerien für Bildung und Forschung und der serbische Vizeminister anwesend.

Ziel des Projektes ist der Kapazitätsaufbau im Bereich der Studentenmobilität an Universitäten in Serbien und der Ukraine, um so die Arbeitsmarktfähigkeit der Absolventen und die Forschungsqualität der Doktoranden zu erhöhen. Das Projekt verbessert die Möglichkeiten der Studierenden insbesondere in den Bereichen elektronische Medien, Distance Learning und Forschungsmethoden, so dass diese gut auf die Anforderungen der Wirtschaft und Wissenschaft vorbereitet sind. Hierbei wird insbesondere berücksichtigt, dass die Mobilitätsprogramme auch jenen Studierenden zugänglich gemacht werden, denen die Teilnahme etwa aus sozialen Gründen erschwert ist. Die Einbindung der Ministerien und öffentlicher wie privater Hochschulen beider Länder sowie westeuropäischer Partneruniversitäten stellt die Umsetzung und die Nachhaltigkeit der Mobilitätsprogramme sicher.


TUHH - Pressestelle
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366

Bildmaterial im Original