„Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“: TUHH startet Bau-Wettbewerb für Harburger Schülerinnen und Schüler

02.12.2016

Foto: Offizielles Film-Poster

Vom Film in die Forschung: Parallel zum Kinostart von „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ bieten die Schulangebote der Technischen Universität Hamburg (TUHH) einen am Film angelehnten Wettbewerb für Harburger Schülerinnen und Schüler an. Nachwuchsingenieurinnen und Nachwuchsingenieure der 3. und 4. Klasse sollen bis Mitte Januar ein Fahrzeug nach dem Prinzip des im Film vorkommenden „Fliewatüüt“ bauen. Das „Fliewatüüt“ ist jedoch kein normales Fortbewegungsmittel: Es kann fliegen („Flie“), schwimmen („wa“ wie Wasser) und fahren („tüüt“). In dem am Kinderbuch-Klassiker angelehnten Film erlebt der junge Ingenieur Tobbi gemeinsam mit dem Roboter Robbi viele Abenteuer in dem universellen Fortbewegungsmittel.

Der Wettbewerb ist ein Gemeinschaftsprojekt des DLR_School_Labs, der TUHH-Kinderforscher sowie der TUHH-Robotik. „Wir Schulanbieter der TUHH finden, dass man mit dem ‚Ingenieur sein‘ gar nicht früh genug anfangen kann“, sagt Christian Mohr vom DLR_School_Lab. „Vielleicht sehen wir den einen oder anderen jungen Konstrukteur in zehn Jahren an unserer Hochschule wieder.“

Ob die Fahrzeuge am Ende halten, was sie versprechen, testet eine Jury mittels Wasserbecken (schwimmen) und Quarterpipe (fahren). Beim Fliegen wird mit Quadrokopter und Fallschirm nachgeholfen. „Neben den formalen Anforderungen sind bei dem Bau-Wettbewerb aber auch Kreativität und Fingerspitzengefühl gefragt“, sagt Mohr. „Schick aussehen soll das Fahrzeug am Ende natürlich möglichst auch noch.“

Präsentiert werden die ersten drei Plätze im Rahmen der Gala „10 Jahre Kinderforscher“ am 18. Januar 2017. Neben Geldpreisen für die Klassenkasse vergibt die Jury Urkunden, Exemplare des Kinderbuchs sowie eine eintägige Exkursion an die TUHH.

Mehr Informationen zum Fliewatüüt-Wettbewerb unter:
https://www.tuhh.de/kinderforscher/neuigkeiten.html


TUHH - Pressestelle
Felicia Heymann
E-Mail: felicia.heymann@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3558
Fax: +49 40 428 78 2366