HASPA fördert RobotING und TUHH-Stiftung mit 14.000 Euro

08.12.2016

Die TUHH und Vertreter weiterer Organisationen freuen sich über die Haspa-Zuwendung.
Die TUHH und Vertreter weiterer Organisationen freuen sich über die Haspa-Zuwendung.
Foto: TUHH/G. Geringer

Die Hamburger Sparkasse (Haspa) unterstützt die Stiftung zur Förderung der Technischen Universität Hamburg (TUHH) und die studentische Arbeitsgruppe RobotING mit insgesamt 14.000 Euro. Diese Fördermittel stammen aus dem Haspa LotterieSparen. Rund 500 gemeinnützige Organisationen in und um Hamburg werden auf diese Weise unterstützt mit insgesamt 28.000 Euro.

„Das Haspa LotterieSparen ist seit mehr als 60 Jahren eine Institution im sozialen Leben der Metropolregion – und damit auch gut für Harburg“, sagt Stefan Sagau, Haspa-Regionalleiter Harburg. „Bei der Zuteilung achten wir darauf, dass es eine möglichst breite Streuung bei den Institutionen gibt und so wichtige Anschaffungen in vielen Einrichtungen und unterschiedlichen Bereichen ermöglicht werden.“

Die Stiftung zur Förderung der Technischen Universität Hamburg (TUHH) erhält 6.000 Euro. Sie fördert Forschung, innovative Lehrmethoden, internationales Campus-Leben und eröffnet den Studierenden Wege in das Berufsleben. Mit der Zuwendung werden Lern- und Kommunikationsinseln der TUHH für Studierende im Gebäude M realisiert. So wird die Anzahl studentischer Arbeitsplätze erhöht und eine Begegnungsstätte für Kunstinteressierte an der TUHH geschaffen.

Mit rund 8.000 Euro wird der studentische Verein RobotING e. V. bedacht. Die Studierenden erforschen humanoide Robotik, Bildverarbeitung und künstliche Intelligenz. Sie wenden ihre Kenntnisse an selbstprogrammierten Fußball-Robotern an und bestreiten unter anderem RoboCup-Weltmeisterschaften.

Mehr über das gesellschaftliche Engagement der Haspa unter www.gut-fuer.hamburg.


TUHH - Public Relations Office
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Phone: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366