TUHH gehört zu den „Recyclingpapierfreundlichsten Hochschulen Deutschlands“

11.10.2016

Logo: IPR
Logo: IPR

Beim Papieratlas-Hochschulwettbewerb erreichte die Technische Universität Hamburg (TUHH) den siebten Platz und gehört damit zu den „Recyclingpapierfreundlichsten Hochschulen Deutschlands“. Den Titel „Recyclingpapierfreundlichste Hochschule 2016“ erhielt die Universität Tübingen.

In Kooperation mit dem Bundesumweltministerium, dem Umweltbundesamt und dem Deutschen Hochschulverband führte die Initiative Pro Recyclingpapier den Hochschulwettbewerb in diesem Jahr zum ersten Mal durch. Universitäten und Fachhochschulen mit mehr als 5.000 Studierenden waren eingeladen, ihren Papierverbrauch und ihre Recyclingpapierquoten transparent zu machen. Insgesamt 36 Hochschulen aus 13 Bundesländern legten ihre Daten offen und erreichten eine durchschnittliche Recyclingpapierquote von rund 58 Prozent.

Papier mit dem Blauen Engel spart in der Produktion gegenüber Frischfaserpapier bis zu 60 Prozent Energie, bis zu 70 Prozent Wasser und verursacht weniger klimaschädliches CO2. Alleine die Technische Universität Hamburg erzielte durch die Verwendung von Recyclingpapier im Jahr 2015 eine Einsparung von über 336.000 Liter Wasser und mehr als 69.000 kWh Energie.

Bereits seit 2008 messen sich Deutschlands Kommunen in einem Städtewettbewerb um höchste Recyclingpapierquoten. Die Daten werden jährlich erhoben und im Papieratlas abgebildet. Der Erfolg dieses Projektes hat dazu geführt, nunmehr auch für die Hochschulen einen eigenen Wettbewerb durchzuführen.


TUHH - Pressestelle
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366