TUHH-Experten in „Zukunftsforum Biotechnologie“ der DECHEMA gewählt

10.06.2016

Dr. Selin Kara vom Institut für Technische Biokatalyse und Dr. Uwe Jandt vom Institut für Bioprozess- und Biosystemtechnik.
Dr. Selin Kara vom Institut für Technische Biokatalyse und Dr. Uwe Jandt vom Institut für Bioprozess- und Biosystemtechnik.
Foto: TUHH

Doppelte Verstärkung von der Technischen Universität Hamburg (TUHH): Dr. Selin Kara vom Institut für Technische Biokatalyse und Dr. Uwe Jandt vom Institut für Bioprozess- und Biosystemtechnik wurden in das „Zukunftsforum Biotechnologie“ der Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. DECHEMA aufgenommen.

In diesem 2002 gegründeten Zukunftsforum forschen rund 20 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Akademia und Industrie, die ein breites fachliches Spektrum abdecken. Gemeinsam mit drei weiteren neuen Mitgliedern (Dirk Tischler, TU Bergakademie Freiberg; Nils Tippkötter, TU Kaiserslautern und Florian Centler, UFZ Leipzig) unterstützen die Experten TUHH das Zukunftsforum künftig dabei, aktuelle Querschnittsthemen von Natur- und Ingenieurswissenschaften zu identifizieren und neue Forschungstrends zu erkennen.

Dr. Selin Kara studierte Lebensmitteltechnologie und Verfahrenstechnik an der Middle East Technical University in Ankara. Nach einem Masterstudium in Biotechnologie, für das Kara 2005 an die TUHH kam, promovierte sie am TUHH-Institut für Technische Biokatalyse auf dem Gebiet der Online-Analytik.

Dr. Uwe Jandt forscht seit 2008 am TUHH-Institut für Bioprozess- und Biosystemtechnik. Seine Promotion an der Universität Ulm und an den Philips Research Labs in Hamburg über Verfahren für die medizinische Röntgentomographie folgte auf ein Studium zum Informationstechnik-Ingenieur an der TU Chemnitz.

Die DECHEMA ist das Netzwerk für chemische Technik und Biotechnologie in Deutschland. Sie vertreten als gemeinnützige Fachgesellschaft diese Gebiete in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft und bündeln das Know-How von mehr als 5.800 Einzel- und Fördermitgliedern.

Siehe auch: http://dechema.de


TUHH - Pressestelle
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366