Spiele mit der Macht – Wie Frauen alles gewinnen können: Kommunikations-Coach Marion Knaths hält Vortrag an der TUHH

10.06.2016

Marion Knaths weiß, worauf es bei der Kommunikation im Job ankommt.
Marion Knaths weiß, worauf es bei der Kommunikation im Job ankommt.
Foto: TUHH/Geringer

Frauen fragen, Männer machen Ansagen: Eine deutliche Ansage machte Kommunikationstrainerin Marion Knaths am 8. Juni 2016 an der Technischen Universität Hamburg (TUHH). In einem unterhaltsamen Vortrag machte sie 130 Zuhörerinnen deutlich, worauf es bei der Kommunikation in der Chefetage ankommt. Sie zeigte wie Frauen ihre Leistungen sichtbar machen und sich durch geschickte Kommunikation besser positionieren können. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Graduiertenakademie der TUHH und dem Referat für Gleichstellung in Kooperation mit der hochschulübergreifenden Initiative Pro Exzellenzia. Eingeladen waren TUHH-Absolventinnen, Mitarbeiterinnen und Interessierte aus Hamburger Hochschulen, Unternehmen und Verbänden.

Die Botschaft von Marion Knaths ist klar. Frauen sollen sich nicht von Männern ausbremsen lassen, sondern ihr Spiel mit der Macht mitspielen. Deutlich machte sie das anhand von Alltags-Beispielen, wie Beiträge in Meetings effektiv platziert werden können, nonverbale Signale wirkungsvoll genutzt werden können und der eigene Erfolg gebührend gewürdigt werden kann. Im vollbesetzten Ditze-Hörsaal legte Knaths offen wie gravierend sich die Unterschiede männlicher und weiblicher Kommunikation auf die Aufstiegschancen auswirken. „Oftmals wird die berühmte ‚Gläserne Decke‘ als Ursache dafür zitiert“, erklärt Knaths. „Damit gemeint sind Vorurteile über Frauen in solchen Positionen, die zu diesen unsichtbaren Aufstiegsbarrieren führen.“ Durchbrechen könne man diese durch eine gezielte Kommunikation, die richtige Körpersprache und ein gewisses Maß an Risikobereitschaft, erläutert die ehemalige Marketing- Leiterin und jetzige Inhaberin des Trainings- und Coaching-Centers „sheboss“.

Volles Haus: Viele kamen, um sich Tipps aus erster Hand abzuholen.
Volles Haus: Viele kamen, um sich Tipps aus erster Hand abzuholen. Foto: TUHH/Geringer

„Wir konnten mit Marion Knaths eine ausgewiesene und über Hamburg hinaus bekannte Referentin für die Netzwerkveranstaltung gewinnen“, sagt Dr. Krista Schölzig, Geschäftsführerin der TUHH-Graduiertenakademie. „Unser Ziel ist es, Nachwuchswissenschaftlerinnen auf ihrem Weg in eine akademische oder außerakademische Laufbahn zu unterstützen und sie für Führungspositionen zu qualifizieren.“ „Dass die Veranstaltung innerhalb kurzer Zeit ausgebucht war und aus der ganzen Hansestadt Teilnehmerinnen an die TUHH kamen, zeigt das große Interesse an der Thematik“, ergänzt Astrid Kroschke, Gleichstellungsbeauftragte der TUHH.

Marion Knaths coacht und trainiert Frauen vieler Top-Unternehmen in Deutschland und Europa und gilt als Top-Speaker zum Thema genderspezifische Kommunikation. Sie begann ihre berufliche Laufbahn bei der Otto Group und war unter anderem als Marketing-Leiterin im Geschäftsbereich Einkauf Kinderoberbekleidung tätig. Als sie mit 34 Jahren Vorstand einer großen amerikanischen Aktiengesellschaft werden soll, gründet Knaths „sheboss“ und gibt seitdem regelmäßig Führungsseminare von Frau zu Frau.

http://www.sheboss.de
http://www.pro-exzellenzia.de


TUHH - Public Relations Office
Felicia Heymann
E-Mail: felicia.heymann@tuhh.de
Phone: +49 40 428 78 3558
Fax: +49 40 428 78 2366