Das neue spektrum ist da – mit vielen Neuerungen

03.06.2016

Soll die TU Hamburg weiter wachsen? Die Antwort auf diese Frage gibt Präsident Garabed Antranikian in der neuen Ausgabe des TUHH-Hochschulmagazins spektrum, das ab heute auf dem Campus sowie online ist. Dessen Schwerpunktthema ist die Digitalisierung. Der kleine Roboter, der auf dem Titelbild in den Armen einer TUHH-Nachwuchswissenschaftlerin liegt, steht für diese große technische Revolution. spektrum berichtet über Datensicherheit, Sicherheitslücken in IT-Systemen, den Einfluss von Google auf die Logik unseres Denkens, Roboter im Hamburger Hafen, die Vernetzung im Lufttransport, TUHH 4.0, virtuelles Lernen und die Hamburg Open Online University.

Welche Angebote macht die TU Hamburg Flüchtlingen? Die Antwort geben in gleich drei Sprachen die Berichte über das Bildungs- und Weiterbildungsangebot für Refugees „Vom Camp zum Campus“ sowie über das ehrenamtliche Engagement in der Initiative „TU HamburgIntegrativ.“ Damit enthält erstmals eine TUHH-Publikation Texte in den von den Geflüchteten am meisten gesprochenen Sprachen: Arabisch und Farsi. Übersetzt haben TUHH-Mitarbeiter und -Studierende aus dem Iran und dem Irak, aus Syrien und dem Libanon.

In der neuen Rubrik „Publikationen“ sind die Autoren unter den TUHH-Wissenschaftlern eingeladen, ihre Werke vorzustellen. Warum TUHH-Studierende an Spitzenuniversitäten wie der University of California in Berkeley willkommen sind, ist Gegenstand des Berichts „Hamburg-Berkeley und zurück“. Einen ungewöhnlichen Namen haben nicht nur eine Big Band an der TUHH, die wir vorstellen, sondern auch Mitarbeiter, die im spektrum erzählen, was sie allein wegen ihrer ausgefallenen Nachnamen erleben. Kennen Sie die Menschen, die dafür sorgen, dass jeden Tag aufs Neue alles sauber und gepflegt auf dem Campus ist? spektrum stellt vier der mehr als 70 Reinigungskräfte und damit Migranten aus aller Welt vor.

Zum ersten Mal sind die Heftseiten perforiert, so dass einzelne mühelos herausgetrennt und zum Beispiel für die Pinnwand, den Schaukasten, Präsentationen verwendet werden können. Als Konsequenz des geänderten Leseverhaltens erscheint das spektrum 2016 mit einer auf 4000 Exemplare reduzierten Auflage von einst bis zu 10 000. Und jedes Heft ist auf 46 Seiten verschlankt. Diese Entwicklung hat die Vielfalt an Informationen nicht geschmälert – dank der konsequenten Umsetzung des bewährten journalistischen Grundsatzes, wonach in der Regel in der Kürze die Würze liegt. Wo erforderlich, finden sich online längere Textversionen.

A propos online, auch hier gibt es eine Neuerung: Wer das spektrum im Netz liest, erlebt Infotainment, zumindest überrascht die eine oder andere Seite mit netten Effekten. Ob Print oder online, wir wünschen in jedem Fall beim Lesen auch gute Unterhaltung. Nicht zuletzt sind uns an dieser Stelle auch die Anzeigen einen Hinweis wert. Vier Unternehmen haben in dieser Ausgabe ihre Verbundenheit mit der TU Hamburg sichtbar gemacht. Zwei Firmeninhaber sind übrigens offiziell ernannte Botschafter der TU Hamburg.


TUHH - Pressestelle

Fax: +49 40 428 78 2366