Zitierst du noch oder plagiierst du schon?

TUHH-„Kleine Nacht des wissenschaftlichen Schreibens“ erstmalig auch mit englischen Vorträgen

09.05.2016

Foto: TUHH/Geringer

Gemeinsam durch die Nacht: Am Mittwoch, den 11. Mai, dreht sich an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) wieder alles rund um das Thema Sprache. Von 15 bis 22 Uhr bietet das FinishING-Team der Zentralen Studienberatung allen Studierenden, Forschenden und Lehrenden der TUHH ein vielfältiges Programm hinsichtlich Umsetzung und Betreuung wissenschaftlicher Arbeiten. Neu: Zum ersten Mal wird es auch Vorträge und Workshops in Englisch geben.

Wie stelle ich sicher, dass ich keine Fachliteratur übersehen habe? Was kann ich machen, wenn es beim Schreiben hakt? Wie arbeite ich kontinuierlich und strukturiert? Zahlreiche Impulsvorträge und Kurzworkshops stellen diese Fragen in den Mittelpunkt. Das Angebot geht über richtiges Zitieren, Sprache als Werkzeug und Leseorientierung beim Verfassen schriftlicher Arbeiten bis hin zu Recherchestrategien und Literaturverwaltung im Kontext wissenschaftlicher Arbeiten. Für diejenigen, die sich gerade kurz vor einer Abgabe befinden, besteht zudem eine gute Möglichkeit, den eigenen Text an Schreibplätzen vor Ort in ruhiger und konzentrierter Arbeitsatmosphäre voranzubringen. Abgerundet wird das nächtliche Programm mit der Podiumsdiskussion „Schreiben als Konstruktionsprojekt“ unter anderem mit Peter Müller-Baum, Geschäftsführer VDMA Fachverband Motoren und Systeme.

Die "Kleine Nacht des wissenschaftlichen Schreibens", die dieses Jahr zum dritten Mal stattfindet, ist ein Angebot der Zentralen Studienberatung in Kooperation mit dem AStA, der TUHH-Bibliothek, dem Zentrum für Lehre und Lernen (ZLL), dem Hochschulsport, dem Rechenzentrum (RZ) sowie internen und externen Referentinnen und Referenten. Auch ohne Anmeldung sind alle Studierenden, Forschenden und Lehrenden der TUHH herzlich willkommen.

Weitere Infos und Programm: http://bit.ly/1LkNtxn

Was: „Kleine Nacht des wissenschaftlichen Schreibens“
Wann: Mittwoch, 11. Mai 2016, 15 bis 22 Uhr
Wo: Technische Universität Hamburg, Gebäude H, Am Schwarzenberg-Campus 5, 21073 Hamburg
Warum: Impulse, Gespräche und Anregungen rund um das Thema wissenschaftliches Schreiben


TUHH - Pressestelle
Felicia Heymann
E-Mail: felicia.heymann@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3558
Fax: +49 40 428 78 2366