Zwei TUHH-Postdocs mit Fellowship für bessere Hochschullehre ausgezeichnet

18.11.2015

Dr. Christian Seifert.
Dr. Christian Seifert. Foto: privat

Eine Auszeichnung für innovative Lehre: Die Wissenschaftlerin Dr. Mirjam Gleßmer und der Wissenschaftler Dr. Christian Seifert von der Technischen Universität Hamburg (TUHH) erhalten eine mit 30.000 Euro dotierte Fellowship für ihr Projekt „Studienfach-Spezifisches Üben und Assessment trotz Großveranstaltungen“. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, die Baden-Württemberg Stiftung sowie die Marga und Kurt Möllgaard-Stiftung vergeben die Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre, mit dem Ziel einer verbesserten Lehre an deutschen Hochschulen.

Dr. Mirjam Gleßmer vom Zentrum Lehre und Lernen (ZLL) und Dr. Christian Seifert vom Institut für Mathematik sind von den Stiftungen für eins von drei Tandem-Fellowships ausgewählt worden. Dieses erhalten Lehrende, die mit einem Hochschuldidaktiker, mit einem Lehrenden aus einem anderen Studienfach oder von einer anderen Hochschule kooperieren. Das „Projekt Studienfach-Spezifisches Üben und Assessment trotz Großveranstaltungen“ überzeugte die Jury mit seiner Konzeption: Am Beispiel der Mathematik im Ingenieurstudium wird die Motivation der Lernenden gesteigert indem die Inhalte zwischen den Fächern vernetzt werden. Dies geschieht durch studiengang-spezifische Aufgaben, die online gelöst werden und Studierenden direktes Feedback zu ihrem Lernstand ermöglichen. Für die Jury war ausschlaggebend, in wieweit das eingereichte Konzept die Lehre tatsächlich innovativ weiterentwickelt. Neben der Nachhaltigkeit des Konzeptes war auch die Übertragbarkeit auf andere Fachbereiche von entscheidender Bedeutung.

Dr. Mirjam Glessmer.
Dr. Mirjam Glessmer. Foto: privat

Mit den Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre werden neue Konzepte prämiert, die Lehr- und Prüfungsformate an deutschen Hochschulen weiterentwickeln und verbessern sollen. Mit ihren Ideen wollen die Fellows beispielsweise Studieneingangsphasen oder Praxissemester besser organisieren, um mehr Studierende erfolgreich zum Studienabschluss zu führen.


TUHH - Pressestelle
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366