Erster internationaler Workshop des Sonderforschungsbereiches „Maßgeschneiderte Multiskalige Materialsysteme“ an der TUHH

09.11.2015

Spannende Wissenschaft vor beeindruckender Kulisse: Internationale Forscher und SFB-Mitglieder beim Workshop. 
Spannende Wissenschaft vor beeindruckender Kulisse: Internationale Forscher und SFB-Mitglieder beim Workshop. 
Foto: TUHH/P. Huber

Der Sonderforschungsbereich „Maßgeschneiderte Multiskalige Materialsysteme (SFB 986)“ an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) führte den ersten internationalen Workshop mit dem Thema „Hierarchical Multiscale Materials Systems“ durch. Vom 4. - 6. November 2015 kamen über 80 internationale Forscherinnen und Forscher und führenden Experten zu Vorträgen und zum Austausch nach Hamburg.

Mit beeindruckendem Panoramablick vom Heiligengeistfeld bis zum Hafen wurden 22 Vorträge zu den Themenbereichen „photonics & metamaterials“, „nanocomposites“ und „architectured materials“ gehalten. Das Leitthema des Workshops waren Multiskalenmaterialien mit herausragenden mechanischen, optischen und/oder elektrischen Eigenschaften. Darin spiegelt sich auch die Forschung des SFB 986 wider. Insbesondere wurde dabei deutlich, dass multidisziplinäre Forschungsansätze die notwendigen Synergien für ein umfassenderes Verständnis bei der Entwicklung neuartiger Materialsysteme ermöglichen. So wurden unter anderem Größeneffekte erklärt, die dazu führen können, dass viele Materialien stärker werden, je kleiner sie sind. Um diesen Effekt zu erzielen, können beispielsweise in 3D-Druck mikrometergroße Bausteine aus diesen Materialien gefertigt werden. Abgerundet wurde die Tagung durch eine Postersession, bei der sich die Gäste über die Forschung und Projekte im SFB zu informieren konnten.

Das Programm sowie Zusammenfassungen der Vorträge: http://www.tuhh.de/sfb986 … tional-workshop-2015.html

Der SFB 986 läuft in der ersten Förderphase vom 01.07.2012 bis 30.06.2016 und wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) mit fast 9 Millionen Euro gefördert. Über eine Fortsetzung der Förderung um weitere vier Jahre wird Anfang 2016 entschieden.

Siehe auch: http://www.tuhh.de/sfb986


TUHH - Pressestelle
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Tel.: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366