Vorweihnachtliche Stimmung an der TUHH

Milica Antolagic verkauft wieder Plätzchen für die Sternenbrücke

26.11.2013

Der alljährliche Plätzchenverkauf in der letzten Novemberwoche ist mittlerweile fester Bestandteil der Vorweihnachtszeit an der TUHH.
Der alljährliche Plätzchenverkauf in der letzten Novemberwoche ist mittlerweile fester Bestandteil der Vorweihnachtszeit an der TUHH. Foto: TUHH/Nguyen

Es wird wieder besinnlich auf dem Campus der Technischen Universität Hamburg. Vor dem Hauptgebäude in der Schwarzenbergstraße 93 steht seit Anfang der Woche der hell erleuchtete TUHH-Weihnachtsbaum. Die Temperaturen nähern sich weihnachtlichen Verhältnissen an und auch die Weihnachtsbäckerei von Milica Antolagic, besser bekannt als Milli, hatte wieder ihre Türen für Klein und Groß geöffnet, um gemeinsam für den sehnlichst erwarteten alljährlichen Plätzchenverkauf auf dem Campus der TU Hamburg zu backen. "In diesem Jahr sind etwa 82 Helferinnen und Helfer dabei gewesen, darunter sehr viele Kinder", sagt Milli. "Die Stimmung war einfach toll und jeder hat mit angepackt." Für ihre Arbeit und ihr leidenschaftliches Engagement erhält Milli immer wieder Unterstützung von Freunden und vielen TUHH-Kolleginnen und Kollegen sowie von Studierenden. "Ich bin überwältigt, wenn ich sehe, wie die Leute sich dafür engagieren", sagt sie gerührt. "Die Hilfsbereitschaft ist unglaublich groß."

Verkauft werden die Köstlichkeiten jedes Jahr in der letzten Novemberwoche, und das bereits seit acht Jahren. Und auch in diesem Jahr können sich die Studierenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TUHH, aber auch alle anderen Naschkatzen auf den Verkauf der selbstgebackenen Plätzchen und anderer Leckereien freuen. Neben den Keksen werden auch Trüffel, selbstgemachte Marmelade sowie andere Spenden angeboten. Das eingenommene Geld spendet Milli der Sternenbrücke, einem Hospiz für Kinder und junge Menschen mit unheilbaren Erkrankungen. "Das Hospiz ist wichtig, auch für die Eltern und Geschwister der erkrankten Kinder, denn dort wird ihnen Kraft gegeben", sagt Milica Antolagic.

Ab 9:00 Uhr stehen Milli und ihr Unterstützerteam wieder in der Bibliothek der Technischen Universität Hamburg in der Denickestraße 22, Gebäude J, bereit, um ihre Köstlichkeiten zu verkaufen und den Kindern und Jugendlichen der Sternenbrücke mit den Einnahmen ein kleines Weihnachtsgeschenk machen zu können. "Erfahrungsgemäß sind wir immer relativ schnell ausverkauft", sagt Milli. "Wer also Plätzchen haben will, sollte sich nicht zu viel Zeit lassen." Wie gut die selbstgemachten Leckereien und gespendeten Sachgegenstände bei den TUHH-Angehörigen ankommen, zeigte sich beim letzten Plätzchenverkauf binnen kürzester Zeit, denn die Leckerbissen waren bereits vier Stunden vor dem eigentlichen Verkaufsende vergriffen. Stolze 5.4000 Euro konnten hinterher an das Kinderhospiz überreicht werden, etwa 1.000 Euro mehr als im Jahr zuvor. Als besonderes Highlight hat Hans-Joachim Stieglitz, Mitglied der Kunstinitiative an der TU Hamburg, zwei Silberringe im Wert von je 120 Euro gespendet, die ebenfalls erworben werden können.


TUHH - Public Relations Office
Sarah El Jobeili
E-Mail: pressestelle@tuhh.de
Fax: +49 40 428 78 2366