Klassik im Advent: Von Bach bis Gershwin

07.12.2009

Sich einstimmen auf ein besinnliches Weihnachtsfest: Das gelingt wunderbar mit klassischer Musik. In Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater (HfMT) bietet die TU Hamburg-Harburg (TUHH) am Mittwoch, 9. Dezember, ab 19 Uhr ein vorweihnachtliches Konzert im Audimaxx I, Schwarzenbergstraße 95 H. Der Eintritt ist frei — dank der Unterstützung durch die Stiftung zur Förderung der TUHH. Mauro Lo Conte am Klavier eröffnet den Abend mit Werken von Johann-Sebastian Bach, Frédéric Chopin und Sergei Prokofiev. Anschließend präsentiert das Ensemble Vif mit Tristan von den Driesch (Es-Klarinette), Yeum Choi (B-Klarinette), Steffen Krause (Bassetthorn) und Esther Keller (Bassklarinette) Stücke von Alfred Uhl, Pedro Iturralde, George Gershwin und Christian Pollack.

Mauro Lo Conte wurde von 2002 bis 2005 am Konservatorium von Lausanne in der Klasse von Christian Favre am Klavier ausgebildet und erwarb dort sein Lehrerdiplom. Im Anschluss legte er 2008 dort sein Konzertexamen ab. Davor vervollständigte er seine Ausbildung als Schüler der Meisterklasse mit Jean-Philippe Collard, Valentin Georghiù, Pascal Devoyon und Dominique Merlet. Seit 2008 studiert er im Studiengang Konzertexamen Klavier in der Klasse von Professor Evgeni Koroliov an der HfMT. Der 25-Jährige konzertiert regelmässig als Solist, als Kammermusiker und mit Orchestern. Er ist Gewinner mehrerer Preise in der Schweiz, die Migros Kultur Preise, die Max Jost erste Preise und die "Fondation Leenards".

Das Klarinettenquartett ViF hat sich im November 2007 gegründet. Anstoss dazu war der Wunsch, Tangos von Astor Piazolla auf einem Kammermusikabend der HfMT aufzuführen. Schnell ist das Ensemble bei der Probenarbeit unter der Leitung von Professor Riklef Döhl zusammengewachsen und hatte bald die Gelegenheit, beim Wettbewerb der Organisation Live Music Now teilzunehmen. Mit Erfolg: Das Ensemble ViF wird nun durch ein LMN-Stipendium gefördert. Im Mai 2009 haben die Musiker zwei Konzerte in Eritrea, Afrika, gegeben. Derzeit konzertieren sie erfolgreich im Norddeutschen Raum.

Tristan von den Driesch (Es-Klarinette) spielt seit seinem elften Lebensjahr Klarinette. Angefangen im Musikverein Waldenrath besuchte er anschließende die Musikschulen Erkelenz und Mönchengladbach. 2003 und 2004 vertrat er jeweils sein Bundesland Nordrheinwestfalen erfolgreich auf der Landesebene des Wettbewerbs "Jugend Musiziert". Ein Jahr später wurde er in der Duowertung mit einem Bundespreis ausgezeichnet. Er nahm an Meisterkursen bei Professor Ralph Manno und Professor Martin Spangenberg teil und besuchte 2007 als Stipendiat einen Klarinetten- und Kammermusikmeisterkurs bei Professor Erik Kaltoft in Estland. Auch spielte er bereits als Aushilfe bei den Hamburger Philharmonikern. Seit 2005 studiert der 23-Jährige Klarinette an der HfMT bei Professor Alexander Bachl.

Die gebürtige Südkoreanerin Yeum Choi (B-Klarinette) erhielt ihren ersten Klarinettenunterricht im Alter von acht Jahren. Erste Orchestererfahrungen sammelte sie im Orchester von Hwasoon. Mit zwölf Jahren errang sie einen ersten Platz bei einem Musikwettbewerb der Universität von Daebul. Mit 16 Jahren kam sie nach Deutschland um Klarinette zu studieren, um die europäische Musik noch besser zu verstehen. Zunächst lernte sie in Bonn die deutsche Sprache, spielte im Orchester des Otto-Kuehne-Gymnasium und erhielt bei Professor Helmut Giesser Privatunterricht. Seit 2006 studiert die 21-Jährige Klarinette an der HfMT bei Professor Thomas Franke.

Gebürtig in Strausberg bei Berlin begann Steffen Krause (Bassetthorn) ebenfalls als Achtjähriger, Klarinette zu spielen. Während seiner Schulzeit wirkte er in der BigBand auch als Percussionist mit, als Solist trat er mit dem Schulorchester und dem städtischen Sinfonieorchester auf. Er war mehrmals beim Wettbewerb "Jugend musiziert" in den Kategorien Blasinstrument Solo, Kammermusik (Klarinettentrio) sowie Duo (Klavier und ein Blasinstrument) dabei und wurde 2001 mit einem Bundespreis ausgezeichnet. E war über zehn Jahre lang Mitglied im Symphonischen Blasorchester Norderstedt und nahm mehrmals am Deutschen Orchesterwettbewerb teil. Mit 15 Jahren wurde er Mitglied des Landesjugendblasorchesters Schleswig-Holstein, nach dem Abitur absolvierte er seinen Wehrdienst im Marinemusikkorps Ostsee, von 2005 bis 2006 war er Mitglied des Weltjugendblasorchesters. Seit 2003 studiert der 27-Jährige an der HfMT Schulmusik und besucht die Klarinettenklasse von Professor Alex Bachl. Seit 2005 wirkt er regelmäßig im Hochschulorchester sowie bei kammermusikalischen Projekten mit. Seit 2007 absolviert er zusätzlich den Bachelor-Studiengang für Klarinette. 2008 besuchte er den Meisterkurs bei Professor Ralph Manno. Als Mitglied in verschiedenen Orchestern und Ensembles hat er viel Erfahrungen mit vielfältigen Musikstilen gesammelt.

Esther Keller (Bassklarinette) hatte an der Musikschule Mönchengladbach als Fünfjährige ihren musikalischen Start. Dem schlossen sich sechs Jahre Flötenunterricht an. Mit elf Jahren erhielt sie ihren ersten Klarinettengruppenunterricht, den sie ein halbes Jahr später in der Förderklasse bei Isabelle Bach u.a. fortsetzte. Sie war mit der Klarinette über viele Jahre hindurch in mehreren Jugendensembles wie dem Schulorchester des Hugo-Junkers-Gymnasiums, dem Jugendblasorchester und dem Jugendsymphonieorchester der Musikschule Mönchengladbach aktiv und wirkte bei Projekten der Rockstreicher der Stadt mit. Darüber hinaus musizierte sie in überregionalen Jugendmusikgruppen wie der Bläserphilharmonie Süd-West, dem Landesjugendorchester Nordrheinwestfalen und dem Landesjugendensemble für neue Musik in Nordrheinwestfalen. Reisen mit diesen Orchestern führten sie in viele Länder und Konzerthäuser Europas. Bei ihren zwei Teilnahmen beim Wettbewerb Jugendmusiziert wurde sie jeweils mit Bundespreisen ausgezeichnet. Von 2001 bis 2007 unterrichteten sie Maja Pawelke an der Klarinette, später Udo Witt am Klavier. Außerdem hat sie Meisterkurse unter anderem bei bei Professor Martin Spangenberg, Professor Hans-Dietrich Klaus, Professor Manfred Lindner und Professor Ralph Manno besucht. An der HfMT nahm die 23-Jährige ihr Musikstudium in den Bereichen künstlerische Ausbildung und Diplom-Musikerziehung bei Professor Alexander Bachl auf. Seit Anfang des Jahres 2008 ist sie an der Staatlichen Jugendmusikschule als Klarinettenlehrerin angestellt.


TUHH - Public Relations Office

Fax: +49 40 428 78 2366