Mehr Frauen in “Tech”: Kurzfilmserie stellt Frauen in der IT vor

Hamburger Unternehmen und TUHH unterstützen Projekt “Woman in Tech”

09.11.2017

Logo: moinworld e.V.
Logo: moinworld e.V.

Der Code der Zukunft darf weiblich sein: Die Kurzfilmserie “Women in Tech” stellt mit fünf Frauen aus der IT unterschiedliche weibliche Vorbilder (Role Models) in den Mittelpunkt. Die Filmreihe wird vom Hamburger Verein moinworld initiiert. In Kooperation mit Hamburger Unternehmen und Universitäten gehen fünf weibliche IT-Expertinnen der Frage nach, warum es so schwer ist, Frauen für die Tech-Welt zu begeistern. Ab dem 25. Oktober werden die ersten vier Folgen (1.11.,15.11., 29.11., 13.12.) auf den Social Media Kanälen von moinworld e.V. https://www.youtube.com/c/moinworldeV vorgestellt. Das Projekt wird bisher unterstützt von XING, Hermes und der Technischen Universität Hamburg (TUHH). Weitere Kurzfilme sind in Planung.

Fünf Frauen, fünf IT-Geschichten. Nesrine studiert Informatik Ingenieurwesen an der TUHH, Laura ist IT-Trainee bei Hermes Germany. Teja und Lamis sind “Software Engineers bei Xing und Claudia hat ihr eigenes Virtual-Reality-Start-up gegründet. Der Arbeits- und Lebensalltag dieser fünf Frauen könnte kaum unterschiedlicher sein, doch eines haben sie gemeinsam: als “Women in Tech” stellen sie noch immer eine Minderheit dar. Eine neue Kurzfilmserie von moinworld e.V. macht sich jetzt stark für die Förderung von mehr weiblichen Nachwuchstalenten/Frauen in der IT. „Unser Ziel ist es, Vorurteile abzubauen, ein Bewusstsein für die Vielfältigkeit der Jobprofile und Arbeitswelten in der IT zu schaffen und jungen Frauen zu zeigen, welches Potenzial in einem Informatikstudium oder anderen MINT-Fach für die eigene Zukunft liegt, sagt Anja Schumann, Gründerin von moinworld.

Zu moinworld e.V.:
moinworld e.V. ist eine Non-Profit Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, den Anteil der weiblichen Software Entwickler und Manager im IT Bereich auf 50 Prozent zu erhöhen. Die Initiative vermittelt Frauen Programmierkenntnisse, veranstaltet Vorträge und Konferenzen zu neuen Technologien und sorgt für die Sichtbarkeit von Entwicklerinnen. moinworld arbeitet zudem aktiv an der Aufklärung über unbewusste Denkfehler in Bezug auf Geschlechterrollen und sorgt für weibliche Vorbilder in der IT.

Die Technische Universität Hamburg (TUHH) unterstützt das Projekt "Woman in Tech" von moinworld e.V. gemeinsam mit den Unternehmen XING und Hermes Germany. Die TUHH setzt sich für die Förderung von Mädchen und Frauen in der Informatik und MINT-Fächern ein.

Weitere Informationen:

Der offizielle Trailer ist ab dem 25.10. zu sehen unter:
Ansprechpartnerin: Anja Schumann, Gründerin von moinworld e.V., anja@moinworld.de
https://www.youtube.com/c/moinworldeV
https://moinworld.de/women-in-tech-film/


TUHH - Public Relations Office
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Phone: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366

Full size pictures