Mitmach-Experimente, Rap und Rollenspiele: Bunte Abschlussfeier des 4. Nachwuchscampus am 27. März

24.03.2017

Schülerinnen auf dem Nachwuchscampus
Schülerinnen auf dem Nachwuchscampus
Foto: TUHH

MINT mal anders: Nachwuchs in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik wird auch in Hamburgs Süden stets gesucht. Um hiesige Unternehmen frühzeitig mit potentiellen Fachkräften von Morgen zusammenzubringen, entwickelten die Kinderforscher an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) auf Initiative des Wirtschaftsvereins für den Hamburger Süden und kofinanziert durch die Behörde für Wirtschaft Verkehr und Innovation den Nachwuchscampus, der im vergangenen Sommer bereits in sein viertes Schuljahr startete.

Das Projekt ermöglicht Jugendlichen eine frühe intensive Berufsorientierung an einem konkreten Unternehmensbeispiel. Beim Nachwuchscampus geht es jedoch längst nicht nur darum, dass sich Unternehmen einem MINT-interessierten Nachwuchs präsentieren. Es geht um die vielseitigen praktischen Erfahrungen, die gesammelt werden. In den vergangenen Monaten haben sich Jugendliche aus sieben Stadteilschulen und Gymnasien ausführlich mit ihrem Kooperationsunternehmen auseinandergesetzt. „Sie lernten, wie man sich auf einen Unternehmenskontakt, wie beispielweise ein Vorstellungsgespräch vorbereitet, beschäftigten sich hautnah mit den Möglichkeiten, die ihnen das Unternehmen bietet – und entdeckten Berufe, von denen sie vorher nicht einmal wussten, dass es sie überhaupt gibt“, erklärt Gesine Liese, Leiterin des Projekts Kinderforscher TUHH.

Abgerundet wird der 4. Nachwuchscampus am 27. März (16 bis 18 Uhr, TUHH-Gebäude H) durch eine öffentliche Abschlussfeier, auf der die Schülerinnen und Schüler ihre Erfahrungen sowie ihr Wissen über spannende Berufsbilder und Ausbildungsmöglichkeiten austauschen können. Ein Magnettafelquiz zur Destillation von Rohöl, Chromatographie-Experimente oder eine Kupferelektrolyse sind nur einige der Angebote, die zum Staunen und Mitmachen einladen. Abschließend präsentieren die Schülerinnen und Schüler auf der Bühne des Audimax I Nachrichtensendungen, Rollenspiele, Rap-Gesang, Kurzfilme und Interviews, die sie unter anderem zusammen mit Auszubildenden ihrer Kooperationsunternehmen erarbeitet haben.

Über den Nachwuchscampus
Der Nachwuchscampus dient dazu, die Kooperation zwischen Schulen und Unternehmen für beide Seiten erfolgreich zu gestalten. Schüler lernen, sich durch Recherche auf einen Unternehmensbesuch vorzubereiten und ihr Wissen in der Firma und der Öffentlichkeit zu präsentieren. Zusätzlich geben Experimente vor und nach dem Besuch einen handlungsorientierten Einblick in einen technisch-naturwissenschaftlichen Teilbereich des Unternehmens. Das Projekt wird unterstützt durch den Wirtschaftsverein für den Hamburger Süden, die Hamburger Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation sowie die TUHH.

See also: www.nachwuchscampus.de


TUHH - Public Relations Office
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Phone: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366

Full size pictures