TUHH-Studierende gewinnen SyncContest Competition in Paris

07.02.2017

Die glücklichen Gewinner!
Die glücklichen Gewinner!
Foto: TUHH

Kein Hindernis für fünf junge Wissenschaftler: Mechatronik-Studierende des Instituts für Eingebettete Systeme der Technischen Universität Hamburg (TUHH) belegten den ersten Platz beim SyncContest Wettbewerb 2017 in Paris. Dieser wird von der Universität Paris Diderot organisiert. Ziel ist es, die Nutzung synchroner Programmiersprachen anhand von ANSYS SCADE-Werkzeuge zu fördern, die insbesondere beim modellgetriebenen Entwurf sicherheitskritischer Cyber-Physischer Systeme wie Steuerungen in der Luftfahrt weit verbreitet sind

Die Aufgabe der französischen und deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestand in der Umsetzung eines Roboters mit Hilfe von SCADE-Werkzeugen, die Roboter autonom in einer virtuellen Großstadt navigieren lässt. Ihm wird eine Route vorgegeben, die dieser mit Unterstützung seiner Sensoren abfährt. Hierzu gehören Licht- und Ultraschallsensoren, um Straßen, Ampeln und Hindernisse zu erkennen. Die Hamburger Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler haben die Kriterien und Anforderungen am besten erfüllt und ihren Roboter perfekt durch die virtuelle Stadt geführt.

Am SyncContest Wettbewerb 2017 nahmen insgesamt 20 Teilnehmer in fünf Teams aus den Paris und Hamburg teil. Zwei Teams stellte die Ingenieurwissenschaftliche Hochschule Paris Diderot, je ein weiteres Team kam von der auf Informatik spezialisierten Universität UFR Paris 7 sowie der Universität Paris Saclay.

https://sites.google.com/site/synccontest2017/home


TUHH - Public Relations Office
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Phone: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366

Full size pictures