DAAD-Preis 2015

Vommina Adithya Prasad aus Indien gewinnt den DAAD-Preis am NIT

19.08.2015

Ein strahlender DAAD Preisträger: Der indische Ingenieur Vommina Adithya Prasad nahm die Auszeichung aus den Händen von NIT Associate Director Gunter Menge entgegen.
Ein strahlender DAAD Preisträger: Der indische Ingenieur Vommina Adithya Prasad nahm die Auszeichung aus den Händen von NIT Associate Director Gunter Menge entgegen. Foto: NIT

Der diesjährige DAAD-Preis für herausragende ausländische Studierende am NIT Northern Institute of Technology Management in Hamburg geht an Vommina Adithya Prasad aus Indien. Mit dem DAAD-Preis würdigt der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) neben guten Studienleistungen auch das soziale und gesellschaftliche Engagement ausländischer Studierender. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.

Gute Studienleistungen, großer Einsatz – Preisträger Vommina Adithya Prasad schloss kürzlich sein MBA-Studium in Technology Management am NIT erfolgreich ab. Parallel dazu studiert er an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) International Production Management. „Adithya hat das Auswahlkomitee überzeugt durch seine guten Noten an NIT und TUHH sowie sein außerordentliches studentisches Engagement“, sagte NIT Associate Director Gunter Menge. Als Tutor und Teaching Assistant zeigte der indische Ingenieur Prasad eine hohe Einsatzbereitschaft. Insbesondere half er, neuen Studenten den Start am NIT zu erleichtern. Hervorzuheben sei Prasads aufgeschlossene, hilfsbereite und freundliche Art, für die er gleichwohl bei seinen Kommilitonen und Dozenten sehr geschätzt werde, so Menge. Verliehen wurde die Auszeichnung bei der diesjährigen Graduation Ceremony am vergangenen Freitag im Audimax I der Technischen Universität Hamburg (TUHH).

Im Publikum saßen Prasads stolze Eltern und seine jüngere Schwester – sie waren zur Absolventenfeier ihres Sohnes nach Deutschland gereist. „Dass meine Familie dabei war, hat diesen Moment für mich zu etwas ganz Besonderem gemacht. Sie sind um den halben Globus geflogen, nur um zu mir nach Hamburg zu kommen“, sagte Prasad. In den kommenden zwei Wochen wird der NIT-Absolvent seiner Familie Europa zeigen. Es geht nach Paris, Zürich und Rom. Auf der Reise kann er das Preisgeld gut gebrauchen. Doch alles will er nicht ausgeben: Der 25-Jährige will Bücher und Schreibmaterial für ein Waisenhaus in seiner Heimatstadt Chennai kaufen. Dort hatte er als Freiwilliger zwei Jahre lang gearbeitet, bevor er für sein Studium nach Deutschland kam.

Seine Zukunft sieht der DAAD-Preisträger zunächst in Deutschland: „Ich möchte hier Arbeitserfahrung sammeln und meine Kompetenzen und mein Wissen im Bereich der neuen Technologien erweitern. Indien ist noch nicht so weit und wird noch Zeit brauchen, um auf diesen technologischen Stand zu kommen. Später aber möchte ich zurück nach Indien und meinen Beitrag leisten, damit es dem Land in Zukunft besser geht.“

Alina Gruhn

Coordinator Marketing & PR
NIT Northern Institute of Technology Management gGmbH
Kasernenstr. 12
21073 Hamburg
Tel.: +49 40 42878 4217
Fax: +49 40 42878 2487
alina.gruhn@nithh.de

www.nithh.de


TUHH - Public Relations Office

Fax: +49 40 428 78 2366