Sonderpreis „Technik“ des Hanseatischen Ingenieurs Club geht an Kinderforscher an der TUHH

12.12.2017

Die Preisträger
Die Preisträger
Foto: Annegret Hultsch

„In Anerkennung einer beispielgebenden Initiative zur technisch-naturwissenschaftlichen Nachwuchsforschung“ wurden die Kinderforscher an der Technischen Universität Hamburg (TUHH) und das Projekt Nachwuchscampus mit dem Sonderpreis „Technik“ und einem Preisgeld von 1.000 Euro vom Hanseatischen Ingenieurs Club e. V. (HIC) ausgezeichnet.

Der HIC, zu dessen Mitgliedern auch TUHH-Präsident Garabed Antranikian zählt, versteht sich als Brückenbauer zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Bürgern zur Förderung des Nachwuchses, sowie des besseren Verständnisses und sinnvollen Nutzung von Technik. Mit dem Sonderpreis Technik, den der HIC zum zweiten Mal im Rahmen des Schulpreises der Hamburger Wirtschaft der Handelskammer Hamburg vergeben hat, würdigt der Verein Konzepte und Aktivitäten, die geeignet sind, Jugendliche für technische Zusammenhänge zu begeistern sowie den Stellenwert und die Akzeptanz von Technik in der Gesellschaft zu erhöhen.

Der Sonderpreis Technik wurde im Rahmen des Schulpreises der Hamburger Wirtschaft verliehen. Bei der Preisverleihung waren neben den Kinderforschern Gesine Liese und Julia Husung dabei: Mareike Martens, Vertreterin der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Maik Osterland, Lehrer des Heisenberg-Gymnasium Hamburg, Henriette Nesemann und Anne Xu, Schülerinnen des Heisenberg Gymnasiums in Kinderforscher-Projekten, Gerd Kotoll, Elternratsvorsitzender der Goethe-Schule Harburg sowie Franziska Wedemann vom Wirtschaftsverein für den Hamburger Süden. Den Preis übergab Dipl.-Ing. Otto Klette, Präsident des Hanseatischen Ingenieurs Clubs.

Über die Kinderfoscher an der TUHH Initiative und den Nachwuchscampus

Seit seiner Gründung 2006 hat die Kinderforscher Initiative über 5.800 Schüler der 3.bis 12. Klassen in mehrmonatigen Experimentierprojekten in Schulen der Metropolregion Hamburg gefördert (www.kinderforscher.de). Der Nachwuchscampus ist ein weiteres Projekt der Kinderforscher der dazu dient, die Kooperation zwischen Schulen und Unternehmen für beide Seiten erfolgreich zu gestalten. Schüler lernen, sich durch Recherche auf einen Unternehmensbesuch vorzubereiten und ihr Wissen zu präsentieren. Zusätzlich geben Experimente vor und nach dem Besuch einen handlungsorientierten Einblick in einen technisch-naturwissenschaftlichen Teilbereich des Unternehmens. Das Projekt wird unterstützt durch den Wirtschaftsverein für den Hamburger Süden, die Hamburger Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation sowie die TUHH.

www.nachwuchscampus.de


TUHH - Public Relations Office
Jasmine Ait-Djoudi
E-Mail: jasmine.ait-djoudi@tuhh.de
Phone: +49 40 428 78 3458
Fax: +49 40 428 78 2366

Full size pictures